Dong Do Haeng - Eine gute Gemeinschaft hilft, Do zu lernen und zu praktizieren
 

Shinson Hapkido Trainingselemente

Hand- und Fußtechniken: Sugi Sul & Jok Sul

Die Shinson Hapkido Hand- und Fußtechniken bestehen aus natürlichen Bewegungen und können für die Gymnastik und Massage ebenso benutzt werden wie für die Selbstverteidigung. Im Unterricht liegt der Schwerpunkt jedoch nicht in erster Linie auf Abwehr und Angriff, sondern auf der gesundheitlichen Wirkung dieser Techniken.

bilder/Training/DHB Sudo.jpg
Handkantentechnik

Bei den Handtechniken benutzt man die Hände, Arme, Schultern und Brust bis hin zur Hüfte. Durch das regelmäßige Üben wird die Muskulatur im Oberkörper gelockert und gekräftigt; dadurch wird auch die Haltung (besonders im oft verspannten Schulter-/Nackenbereich) verbessert, und die inneren Organe werden gestärkt.

bilder/Training/Yop Chagi Thomas2.jpg
Hoher Seitwärtstritt

Die Fußtechniken eignen sich aufgrund der großen Reichweite und natürlichen Stärke der Beine besonders gut für Verteidigungszwecke. Bei regelmäßigem Üben wird die Bein- und Rumpf­muskulatur trainiert und das Gleichgewicht ausgebildet, wodurch sich eine bessere Körperhal­tung ergibt. Die  heiße Energie im Kopf wird wieder nach unten ge­zogen. Der Kopf wird kühl, Bauch und Füße werden warm, und man bekommt wieder Stabilität und einen klaren Blick. In der heutigen „kopflastigen“ Zeit ist ein Training der Beine und Füße daher besonders wichtig.

Da in den Armen und Beinen viele Meridiane (Energiebahnen) verlaufen und die Hände ebenso wie die Füße zusätzlich ein Abbild des gesamten Organismus darstellen, wird durch das Training der Energiefluss im gesamten Körper angeregt.

zurück zur Übersicht