Dong Do Haeng - Eine gute Gemeinschaft hilft, Do zu lernen und zu praktizieren
 

Soziale Projekte

Patenschaft für Han San Chon

Han San Chon ist eine medizinische und soziale Betreuungseinrichtung für schwerst TBC-Kranke und sonstige hilfsbedürftige Menschen in Korea, getragen von der Korean Diakonia Sisterhood. Durch die Bekanntschaft von Sonsanim Ko. Myong mit der Diakonie-Schwester Rhee kamen wir in Kontakt mit dieser sehr engagierten Form von Sozialarbeit.

bilder/soziale_projekte/Hansanchon/HanSanChon_05_12_4c.jpg

In Han San Chon finden unheilbar an Tuberkulose erkrankte Patienten, die durch das soziale Netz fallen, ein Zuhause und – wenn sie sterben – ihre letzte Ruhestätte.

Um mittellosen jungen Menschen eine berufliche Zukunft zu ermöglichen, werden Stipendien vergeben. Außerdem helfen die Schwestern bedürftigen Senioren, z.B. durch einen kostenlosen Mittagstisch, und kümmern sich um verwaiste oder vernachlässigte Kinder, Kranke und Behinderte. 

Seit neuestem gibt es in Han San Chon auch ein Hospiz, in dem todkranke Menschen, die sonst niemanden haben, liebevoll betreut werden und in Würde sterben können.

 

zurück zur Übersicht